In der Kanzlei werden Fragen des allgemeinen Zivil-, Verwaltungs- und Sozialrechts bearbeitet, sowie Verteidigungen in Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren übernommen. Das fachliche Hauptarbeitsgebiet der Kanzlei liegt jedoch im Medizinrecht.

Das Medizinrecht umfasst weite Problemfelder, die im Bereich der medizinischen Behandlung durch Ärzte, Zahnärzte und nichtärztliche Behandler auftreten können. So umfasst es u.a.
die Fragen des Zugangs zum Arztberuf und das ärztliche Berufsrecht.

Einen Schwerpunkt des Medizinrechts bildet ferner das zivil- und strafrechtliche Arzthaftungsrecht. Hier finden sich die häufigsten Auseinandersetzungen zwischen Patienten und Behandlern, wenn es um die Frage geht, ob die durchgeführte medizinsche Behandlung dem fachärztlichen Standard entspricht oder ob es hierbei zu Behandlungsfehlern gekommen ist.

Von großer Bedeutung ist auch die Frage der Finanzierung medizinischer Behandlungen. Die ärztliche Abrechnung kann hierbei ebenso problematisch sein, wie die Frage der Kostenübernahme durch den Krankenversicherer.

Schließlich werden auch Fragen der Arznei- und Hilfsmittelversorgung, sowie der Versorgungsauftrag und die Rechtsbeziehungen bei Krankenhausbehandlungen durch das Medizinrecht beantwortet.

 

 

Behandlung

Die medizinische Behandlung muss dem Facharztstandard entsprechen.

 

 

 

 

 


 

Die Krankenversicherung
übernimmt nach Maßgabe gesetzlicher (GKV) und vertraglicher Bestimmungen (PKV) die Finanzierung medizinischer Behandlungen.